Auf der Suche nach etwas Bestimmten?


Auf der Suche nach gescheiter Software für Selbständige und Freiberufler?


Umsatz Pro 2015
Buchhaltung für Selbständige in einfach.

» Webseite
» Erwerben
» Demo laden

Bill 2
Rechnungsstellung in einfach und mit Spaß.

» Webseite
» Erwerben
» Demo laden

Colors PRO
Wie Tangerine - nur halt in viel besser.

» Webseite
» Erwerben
» Demo laden

Write 2
Textverarbeitung für den Rest von uns.

» Webseite
» Erwerben
» Demo laden

Jobs and Clients
Kunden & Projekte richtig gemacht.

» Webseite
» Erwerben
» Demo laden


Zu faul permanent hier vorbeizuschauen?


Du weißt was, was ich nicht weiß und was andere auch wissen sollten?
Ja, du darfst auch Werbung für dich und dein Produkt machen. Wenn es mir gefällt, berichte ich drüber. Aber nur dann …


Twitter

Kontaktformular

10 Years of Making Apps

Neues von der Umsatz 2016 Front

umsatz_teaser.gif

Das ‘Gefühl’ trügt nicht, dem ist schlicht bis leider so. War Umsatz vor ein paar Jahren ein Programm unter vielen, dass nur einen Bruchteil des eigenen Umsatzes ausgemacht hat, so komme ich mittlerweile zu fast gar nichts anderem mehr.

Ds ist auf Dauer nicht nur etwas langweilig, es macht sich auch auf dem Konto bemerkbar; auch wenn es durch die gestiegene Nutzerzahl natürlich langsam (und zum Glück stetig) besser wird.

Durch die permanenten Änderungen, Vorgaben und neuen Nutzer wird Umsatz zur Dauerbaustelle; vom vielen Support fange ich erst gar nicht an. Und ja, das MIMIMI hört jetzt auch schon wieder auf, denn auf der anderen Seite gehöre ich noch zu den mittlerweile immer weniger werdenden ‘Indies’, die noch von ihrem Job leben können und vor allem habe ich auch grandios tolle Nutzer, die sich sogar die Zeit nehmen und eine Dankeschön-Emails verfassen - für eine dröge Buchhaltungssoftware wohlgemerkt - und oft konstruktives Feedback geben.

LogEngine Image

Und damit wären wir (ich) dann auch endlich beim eigentlichen Thema: den Änderungen und dem Feedback und somit bei den Umsatz Neuerungen.

Die wichtigste zuerst: ES HAT SICH AUSGEEXCELT!

Ja, zukünftig (vereinzelt auch schon jetzt) werden Excel und Co nicht mehr für die Buchhaltung anerkannt. Die GoBD (Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff) schreiben vor, dass bereits erfasste Buchungen (Buchungsstapel, wie DATEV sie nennt) nicht mehr einfach so geändert werden dürfen.

Ich werde dazu auch die Tage noch einen eigenen Beitrag verfassen, der genauer auf die GoBD eingehen wird.

Für Umsatz bedeutet das, dass zukünftig alle Änderungen mit Datumsstempel protokolliert werden und dieses Protokoll automatisch mit ausgegeben wird und jederzeit auch einem Prüfer ausgedruckt, bzw. in einem den GDPdU (Grundsätze zum Datenzugriff und zur Prüfbarkeit digitaler Unterlagen) entsprechenden Format zur Verfügung gestellt werden kann.

Dieses Protokoll wird verschlüsselt innerhalb der Umsatz Datenbank gespeichert und auf Manipulationen hin überwacht und gegebenenfalls auch als solches gekennzeichnet.

Damit seid ihr immer auf der sicheren Seite. Umsatz warnt ja auch jetzt schon, wenn Daten, die zur Voranmeldung etc. verwendet wurden, bearbeitet werden sollen. Zukünftig sollten solche Bearbeitung lieber unterlassen werden und eine Berichtigung angelegt werden, wenn möglich und sinnig.

Dies bedeutete für mich, dass ich (wieder einmal) die Datenbank komplett neu anlegen, strukturieren und optimieren musste.

Und wenn man schon etwas macht, dann macht man es gleich richtig, lernt aus seinen Fehlern und versucht in die Zukunft zu blicken - sprich: schaut, was Apple vermutlich zukünftig noch tun wird.

Und die Richtung ist klar. Mac OS X wird immer mehr zum iOS. Das System wird immer geschlossener und das Datei-System verschwindet immer mehr. Jetzt ist es ja schon nicht mehr wirklich einfach, seine Umsatz Daten auf einen neuen Mac zu befördern oder nach einem Festplattentausch wiederherzustellen.

Aus diesem Grund wird Umsatz zukünftig mit DOKUMENTEN arbeiten. Ein Benutzer (eine Firma) entspricht dann einem Dokument; das ist dann wie mit Word, Photoshop und Co.

So ein Dokument kann ganz einfach gesichert, verschoben, dupliziert, kopiert, ausgetauscht, zusammen benutzt, auf die Dropbox verschoben usw. werden. Umsatz speichert zukünftig auch alle Anhänge und Scans direkt mit im Dokument; Dokument einfach auf neuen Mac kopieren und schon ist alles da.

Zusätzlich werden alle Einstellungen und Vorgaben mit im Dokument gespeichert. Somit muss man Umsatz auch nicht neu einrichten, sondern arbeitet direkt weiter und kann pro Benutzer, Firma unterschiedliche Einstellungen, Vorgaben verwenden.

Das ist zwar ein riesiger Aufwand für mich jetzt - aber es macht es für euch später ungemein leichter.

Das heißt aber gleichzeitig auch, dass es keine unterschiedlichen Versionen von Umsatz mehr geben wird. Es wird ab 2016 NUR NOCH EINE UMSATZ VERSION GEBEN.

Keine Angst! Wer bisher Umsatz Mini oder Standard verwendet hat, wir nicht doppelt zur Kasse gebeten, die Aktualisierung wird für euch alle das Gleiche kosten. Da aber über 96 Prozent - 96,3 Prozent um genau zu sein - eh schon die Umsatz Pro Version verwenden, spielt diese Änderung somit für die allermeisten von euch überhaupt keine Rolle.

umsatz.gif

Was für euch eine Rolle spielen wird, sind die mit der neuen Datenbank einhergehenden Änderungen bei den Steuern. Die letzten Jahre kamen ja immer mehr bescheuerte Regelungen und zu beachtende Steuern aus und für Brüssel hinzu.

Ihr könnt zukünftig beliebig viele Steuern anlegen, die momentan für die Voranmeldung benötigten 17 (sic!) werden direkt unterstützt und berücksichtigt.

LogEngine Image

Da Umsatz zukünftig auch mit dem Steuererklärungsapp zusammenarbeitet, wird die Zusammenfassende Meldung auch zum Kinderspiel.

Wer möchte, kann auch die EÜR direkt aus Umsatz heraus ausdrucken und/oder an das Steuererklärungsapp senden; auch wenn ich persönlich jedem dringend anrate lieber einen Steuerberater das machen zu lassen, da ihr da eindeutig an der falschen Stelle aus den falschen Gründen spart - oder schlicht den falschen Berater bisher hattet. Ein gescheiter Berater holt seine Kosten locker mindestens dreimal wieder rein.

Wie ihr an den Screenshots auch sehen könnt, wird es zukünftig noch mal einfacher Bewirtungskosten, Telefonrechnungen, Abschreibungen etc. zu verbuchen; und das gänzlich ohne Ausgleichsposten. Ihr könnt direkt angeben, zu wieviel Prozent ein Posten ‘angerechnet’ werden sollen und zu wieviel Prozent der bei der Voranmeldung berücksichtigt werden soll.

Bei einer EÜR zwar nicht nötig aber aus welchen Gründen auch immer von einigen benötigt: die PERSONEN und FINANZKONTEN halten Einzug, genau so wie die SUMMEN/SALDEN LISTE und wer weiß, was er tut, kann zumindest sogar die BILANZ mit Umsatz vorbereiten und die Daten so an seinen Buchhalter geben, dass der ganz einfach daraus eine erstellen kann. Mit dazu trägt auch die verbesserte OFFENE POSTEN FUNKTION inkl. AUSZIFFERN und AUTOMATISIERTEN BELEGNUMMERN bei.

LogEngine Image

Und ja, zukünftig kann ein Posten beliebig viele Anhänge haben. Diese können bei Bedarf automatisch benannt werden und werden beim Export automatisch in eigenen Belegordnern ausgegeben, sodass es ein Kinderspiel wird, sie wiederzufinden (was vor allem die Berater freuen und billiger machen wird).

Die Liste der weiteren Neuerungen und Änderungen ist ellenlang und ich feile auch noch weiter dran herum. Heute habe ich zum Beispiel eingebaut, dass man bei Bedarf auch Nettopreise beim Posten angeben kann :-)

Ich freue mich schon auf eure (virtuellen) Gesichter, wenn ihr dann im Januar Anfang 2016 ein erheblich verbessertes Umsatz zum Arbeiten bekommt, dass euch nicht nur noch mehr wertvolle Lebenszeit schenken, sondern euch auch Sicherheit beim Finanzamt gewährleisten wird.

» Umsatz Webseite
» Umsatz erwerben
» Umsatz herunterladen

Stichworte: Umsatz, Software, Aktualisierung